Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


Der gute Muskatkürbis von Franzlbauer Franz Hascher wird im oberen Ortsteil von Hintersdorf veredelt. Dabei muss man am Hangrutsch vorbei, der vor zwei Jahren einen Teil des Fußballplatzes und des Straßenbanketts mitgenommen hat. Diskussionen darüber, dass das Unglück deswegen eingetreten sei, weil manche der Dorfbewohner kein gottgefälliges Leben führen, sind bis heute nicht verstummt. Herrn Leopold Pfennigbauer kann das jedoch keinesfalls betreffen. Seit 35 Jahren brennt er, seit zehn Jahren hochprofessionell unter der Marke „Hintersdorfer Edelbrände". 1500 Kilo Muskatkürbisse nehmen jedes Jahr den kurzen Weg vom Franzlbauer zum Pfennigbauer. Daraus kommen lediglich 30 hocharomatische Liter, die in Gebinden ab 0,1 Liter angeboten werden: „... üppige, frische Kürbis-Aromatik in kräftiger Ausprägung erfüllt das Duftversprechen gänzlich; das rundum harmonische Destillat ist voluminös und komplex strukturiert ..." (Gault Millau 2010). Etwa 30 verschiedene Brände und Liköre gibt es insgesamt, ausschließlich aus reifen und fehlerlosen Früchten.

Der Platz, an dem der Christian-Carl-Wasserbadbrenner steht
und an dem die Glasballons temperiert gelagert werden, hat historische Bedeutung: Bis in die 1950er- und 1960er-Jahre lagerten hier die Eisblöcke, die im Winter aus der nahen Donau gebrochen wurden und bis in den nächsten Herbst die Vorratskammern der umliegenden Wirtshäuser kühlten. Je nach Quelle wurde Hintersdorf 1304 beziehungsweise 1375 erstmals erwähnt; später war es Waldarbeitersiedlung; bis heute leben hier eher bescheidene, sparsame Leute.

Jedenfalls aber ehrliche Leute.
Sonst wär's nicht möglich, dass der Biobauernhof Wieshaider an der Hauptstraße in Steinriegl einen holzgezimmerten Kiosk aufstellt, an dem frisches Obst, Gemüse, Most und Apfelsaft auf ihre Entnahme warten. Man nimmt Zucchini, Kürbis oder Petersilie und wirft das Geld laut angeschlagener Preisliste in die kleine Kasse. Hat man's nicht genau, gibt man entweder zuviel oder zuwenig und gleicht beim nächsten Mal aus. Geht man ein paar Meter hinunter bis zum Almweg (!) Nummer 10, kann man Fleisch vom Wienerwald Weiderind oder auch Wildbret kaufen, falls gerade verfügbar. Hochbeliebt ist der jährliche „Tag des Mosts" am Wieshaider-Bauernhof, der eigentlich eher ein ganzes Wochenende ist.

Bonkas Wirtshaus im Wienerwald, gleich ums Eck in Oberkirchbach,
ist weithin als Protagonist der „Niederösterreichischen Wirtshauskultur" bekannt. Der neue Schilift ist ein Magnet, wenn's wieder einmal einen Winter mit Schnee gibt. Weniger bekannt ist schon, dass man bei Herbert & Herbert Bonka (senior & junior) nicht nur ordentlich essen kann, sondern dass man sich für Genuss gar nicht einmal unbedingt reinsetzen muss: Feines Hausgemachtes von den eigenen Wäldern und Wiesen, also Geistiges, Säfte, Marmeladen in allen Sorten, Honig oder Schokolade, können über die Gasse gekauft und mitgenommen werden.

Unser Körberl is jetzt eh bald mehr als voll.
Kratzen wir schnell die Kurve nach Hainbuch, bei der Abzweigung nach Mauerbach. Ein ganz spezieller Tipp, noch einigermaßen geheim: Bei einer kleinen Nebenerwerbslandwirtschaft (wir sagen gerne „die Eierfrauen von Hainbuch" dazu) holen wir die denkbar besten und größten Freilandeier ab. Zu einem Preis aus dem vorigen Jahrtausend, den wir hier gar nicht erst nennen wollen. Obstler, Birnenbrand, heurige Kartoffeln, Honig. Und wenn es ein ganz besonderer Jubeltag ist, dann gibt es getrocknete Steinpilze, ebenfalls zum Nachbarschaftspreis. Wienerwald-Steinpilze, nicht aus Litauen. Dabei haben wir jetzt aus Platzgründen gar nicht alle guten Adressen bekanntgeben können – die Geschichte wird fortgesetzt. Supermarkt geht uns heute nicht ab.

Nach der „Schnupperprobe“ lass ma natürlich die Roller stehen und gehen zu Fuß nach Hause …
Nach der „Schnupperprobe" lass’ ma natürlich die
Roller stehen und gehen zu Fuß nach Hause ...
… oder einen Stock tiefer zu Herrn Pfennigbauer in den Keller
... oder einen Stock tiefer zu
Herrn Pfennigbauer in den Keller

 
Bio-Supermarkt an der frischen Luft, der keine Öffnungszeiten kennt. Auch solche Karotten haben hier eine Chance
Bio-Supermarkt an der frischen Luft, der keine
Öffnungszeiten kennt. Auch solche Karotten
haben hier eine Chance
Wienerwald Weiderind, mit dem fein marmorierten Fleisch. Zu holen am Bauernhof Wieshaider
Wienerwald Weiderind, mit dem fein
marmorierten Fleisch. Zu holen am
Bauernhof Wieshaider
 

MOTOMOBIL TRIPTIPP 

UNSERE WIENERWALD-PRODUZENTEN

Kürbishof Franzlbauer:
Stefanie und Franz Hascher, Haselbacherstraße 39, 3413 Hintersdorf, Tel.: 02242/67 35; http://franzlbauer.feuerwehr-rust.at. Produkte: Kürbisse; Brennholz; Eier; Schnittblumen; Kleintierfutter; blaue Kartoffeln; Wassermelonen (große Kürbisschau mit Schmankerl und Verkostungen im Oktober 2011)

Hintersdorfer Edelbrände: Edeltraut und Leopold Pfennigbauer, Hauptstraße 44a, 3413 Hintersdorf, Tel.: 02242/387 76, 0664/865 22 34; www.pfennigbauer.com. Produkte: über verschiedene 30 Edelbrände und Liköre; Geschenke-Sets

Freilandeier Hainbuch: 100 Meter querab zu Gasthof Waldschenke, Rennwegstraße, 3001 Mauerbach. Produkte: Eier; Kartoffeln; Schnäpse; Honig; getrocknete Steinpilze

Blunz'nkaiser: Sonja und Karl Gutscher, Samstag von 08.00 bis 12.00 Uhr, Unterkirchbacher Straße 31, 3413 Kirchbach, Tel.: 02273/22 29; www.blunznkaiser.at. Produkte: Tullnerfelder Kaiserblunz'n; Hausgeselchtes; Tullnerfelder Kirtagsbratwürstel; Bauernpresswurst; Fleischereiprodukte

Himbeerkulinarik: Hildebrand Patzak, Donnerstag (ab 12.00 Uhr)/Freitag sowie Sonntag (ab 12.00 Uhr)/Montag, Tulbingerstraße 52, 3430 Chorherrn, Tel.: 02942/205 04, 0676/330 19 04. Produkte: Himbeeren; Himbeersturm; Sirup; Marmeladen; Gemüse; Pilze; Eingemachtes

Biobauernhof: Franz Wieshaider, Almweg 10, 3413 Steinriegl, Tel.: 0664/486 73 87. Produkte: Apfelsaft; Most; Obst; Eier; Gemüse; Wienerwald Weiderindfleisch; Wildbret

Hausgemachtes vom Bonka: Herbert Bonka, Hauptstraße 61, 3413 Oberkirchbach, Tel.: 02242/62 90, 0680/125 96 76; www.bonka.at. Produkte: Marmeladen; Schnäpse; Schokolade; Honig; Gasthaus; Reitstall; Schilift; Gästezimmer


Diesen Bericht als E-Paper downloaden pdf



FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP