Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner



E-BIKE-REISE

ÜBERS TIROLER SONNENPLATEAU

Text: Redaktion
Fotos: Petra Menner,
www.foto-mueller.com

DIE GELADENE ALM

In Serfaus-Fiss-Ladis gibt’s unsichtbare Mitradler: Akku und E-Motor


001_E-Tourismus_Serfaus_kl


Während die allgemeine Elektromobilität aus vielerlei Gründen nur ganz zaghaft und verhalten aus den Löchern schlüpft, wie Kriechstrom sozusagen, wird die Elektrizität im Urlaubsverhalten immer wichtiger und beflügelt den Fremdenverkehr: Der Elektrotourismus boomt – fast monatlich kommen neue Regionen dazu. Auch Genießer-Klassiker wie die Wachau (siehe „motomobil“-Folge 001) oder der steirische Naturpark Almenland („motomobil“-Folge 002) setzen auf die leise Reisenden.
Das Tiroler Hochplateau mit den auf 1400 Metern Höhe gelegenen Ortschaften Serfaus, Fiss und Ladis war eine der ersten österreichischen Gegenden, die sich tourismusmäßig an die Steckdose hängten. Hier ist man in der Gebirgstradition tief verwurzelt und dennoch Neuerungen ganz besonders aufgeschlossen: Wir erinnern uns, dass Serfaus bereits in den 1980ern eine weltweit bestaunte Dorf-U-Bahn installierte (eigentlich eine unterirdische Standseil-Luftkissenschwebebahn), um den Ortskern vom Verkehr des Tagestourismus zu befreien. Mit Wirkung: Spaziert man durch Serfaus, kommt man an urigen Holzhäusern, Scheunen und sogar Ställen vorbei, wie vor hundert Jahren.

Oder man elektrofahrradelt – durch den Ortskern oder weiter auf die 2000 Meter hohen Berge. Mittlerweile ist die Verleihflotte auf 90 Flyer-Pedelecs der gebirgstauglichen Serien C und S angewachsen, die in den Fremdenverkehrsbüros, in Sportgeschäften und Hotels zu überschaubaren Kosten gemietet werden können: Der halbe Tag kostet 15 Euro, der ganze Tag 19 Euro.
Speziell gekennzeichnete E-Bike-Routen wurden eingerichtet, aber auch das komplette 200 Kilometer lange Mountainbike-Wegenetz kann unter die Räder genommen werden. Als Alternative gibt’s geführtes Segway-Trekking auf stolligen Großrad-Segways, verschiedene Erlebnis- und Thementouren stehen zur Auswahl. Und damit den Pedelec-Rittern am Weg zur Almwirtschaft nicht die Puste ausgeht, existieren zwölf Stützpunkte, an denen der Akku kostenlos getauscht oder geladen werden kann; www.serfaus-fiss-ladis.at

.
003_E-Tourismus_Serfaus_kl

MOTOMOBIL TRIPTIPP

GUTE ADRESSEN IN SERFAUS-FISS-LADIS

Tourismusverband Serfaus-Fiss-Ladis: Gänsackerweg 2, 6534 Serfaus, Tel.: 05476/62 39; www.serfaus-fiss-ladis.at

Sport Patscheider (E-Bike- und Segway-Verleih): Untere Dorfstraße 27, 6534 Serfaus, Tel.: 05476/62 02; www.patscheider.com

Coolevents Andreas Tschuggmall (Segway-Touren): Oberer Trujenweg 8 bzw. Gatterackerweg 6, 6533 Fiss, Tel.: 0676/562 10 36; www.segway-fiss.at

Gourmethotel Maximilian: wiedereröffnetes, renommiertes 4-Sterne-Traditionshotel mit Charme und Stil, ab € 99,– pro Person/Tag inklusive Gourmetpension. Herrenanger 4, 6534 Serfaus, Tel.: 05476/65 20; www.maximilian.at

Hotel Tirolerhof: Klassisches 3-Sterne-Komforthaus mitten im Dorfzentrum mit Zirbenholz-Ambiente, Tiroler Wirtshauskultur; ab € 49,– pro Person/Tag inklusive Frühstück. Untere Dorfstraße 33, 6534 Serfaus, Tel.: 05476/62 36; www.tiroler-hof.net

Movelo-Pedelec-Regionen in Österreich und Deutschland: Mittlerweile können in fast 50 attraktiven Tourismusgebieten qualitätvolle Elektrofahrräder der Marke Swiss Flyer ausgeliehen werden. Ein durchdachtes Netz an Akku-Tausch- und -Ladestationen nimmt die Reichweitensorgen ab; www.movelo.com


Diesen Bericht als E-Paper downloaden pdf


006_E-Tourismus_Serfaus_kl
004_E-Tourismus_Serfaus_kl


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP