Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner



routenplaner

URLAUB MIT E-SOLEX 2.0


Fotos: Alain Giraud

SAVOIR VIVRE

Mit dem neuen Velosolex-Kultmofa und einem Glaserl durch die südfranzösischen Weinberge düsen

05_e-Solexkl
06_e-Solexkl
Das unvergessene Velosolex erlebt sein elektrisches Revival

Das legendäre französische Velosolex wurde in verschiedenen Variationen von 1946 bis 1988 über sechs Millionen Mal gebaut. Wer’s nicht kennt: Man muss sich das Solex als Mischung zwischen Fahrrad und Mofa vorstellen – über dem Vorderrad sitzen Tank und Knattermotor, das Vorderrad wird über die typische Reibrolle angetrieben. Kultig, aber hoffnungslos low-tech.
Seit kurzer Zeit gibt’s die Öko-Version e-Solex 2.0 (für Österreich werden für 2011 gerade die Importvereinbarungen getroffen): Der Walzenantrieb ist weg. In der Hinterradnabe werkelt ein bürstenloser 400-Watt-Motor, das ehemalige Behältnis für das aromatische Zweitaktgemisch über dem Vorderrad ist jetzt ein Handschuhfach. Die Lithium-Polymer-Batterie hat knapp 600 Wattstunden, damit beschleunigt man auf 35 Stundenkilometer Spitze und kommt (hoffentlich) zwischen 25 und 40 Kilometer weit. Scheibenbremsen vorne und hinten, das gesamte Vehikel wiegt samt Akku nicht mehr als sympathische 44 Kilo. Als Zubehör gibt es bereits ein Einkaufskörberl zur Anbringung am Lenker und ein schmuckes Topcase.
Kein Wunder, dass sich die französische Tourismusindustrie schon auf das e-Solex 2.0 gestürzt hat. Die Angebote klingen ja wirklich verlockend: Zum Beispiel kann man seit Mai 2010 das Weingebiet der AOC Ventoux (Provence) lautlos entdecken. Drei Etappen zur Weinprobe warten auf der Tour durch die Weinberge, Erklärungen zu Weinsorten und Bodenbeschaffenheit geben Aufschluss über das, was man da so verkostet. Ein authentisches Winzerpicknick ist dabei und vielleicht kann man auch ein Verdauungsschläfchen im Schatten der Weinreben einplanen. Die Halbtagestour sollte man (ab einer Gruppe von zwei Personen) 48 Stunden im Voraus reservieren, sie kostet samt Mopedmiete, Degustation und Picknick höchst moderate 26 Euro – so loben wir uns den französischen Fremdenverkehr; Tel.: 0033/490/617 947, www.e-solex.fr, www.terraventoux.com

Diesen Bericht als E-Paper downloaden pdf





FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP