Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


ROLLER-SERVICE

VERBRAUCHSKONTROLLE: VESPA LX 125 3V


Text: Ing. Franz Farkas
Fotos: Milagro, Piaggio

SPAREFROH, TEIL II

Auch Piaggio hat 2012 einen Öko-Motor auf den Markt gebracht, den man angeblich mit der Pipette betanken kann. Wir haben nachgemessen


003_Vespa_3V_kl

Die brandneue Vespa LX 125 mit dem Dreiventilmotor
nutzt mit ihren 8,5 kW (11,6 PS) das gesetzliche Leistungslimit keineswegs aus und ist somit sicher kein Straßenfeger, noch dazu wenn ein stattlicher Herr drauf sitzt, also ich. Trotzdem überrascht die Leichtigkeit, mit der der neue Leichtlaufmotor zur Sache geht (Fahrbericht in „motomobil“-Folge 009 und auf www.motomobil.at). Ein echter Fortschritt gegenüber dem Vormodell, das lange nicht so gut beschleunigt. Neben der Verbesserung bei den Serviceintervallen, die jetzt auf immerhin 10.000 Kilometern hinaufgesetzt wurden, soll der neue Einspritzer nach Werksangabe nur mit 1,8 Litern auf 100 Kilometer auskommen.

Eine selbstbewusste Ansage, wenn man bedenkt, dass auch hier die verwendete Variomatik bis zu 80 Prozent Schlupf beim Beschleunigen und immerhin noch bis zu 20 Prozent bei konstanter Fahrt produziert. Egal, wir haben die Probe aufs Exempel gemacht: Erwartungsgemäß bleiben wir über den angegeben Werten, aber mit 2,5 Litern im Stadtverkehr liegt die kleine Vespa ganz ausgezeichnet; durstige Konkurrenten können schon einmal an die vier Liter einfordern. Auch die neue Dreiventil-LX kann zulangen, vor allem auf der Autobahn – also bei Dauervollgas – rinnen 3,2 Liter durch die Einspritzdüsen. Allerdings waren die Bedingungen hier deutlich erschwert, denn neben dem stattlichen Fahrer wurde der als Flughafentaxi missbrauchten Vespa auch ein ordentlicher Reisekoffer aufgebürdet. Übel genommen hat sie uns das nicht. Nur das neue Flughafenterminal: Die LX 3V wurde vom Zweiradparkplatz weg schlicht und einfach abgeschleppt und erst nach beinharten Interventionen wieder herausgerückt …


004_Vespa_3V_kl
Der neue (kräftigere und sparsamere) Piaggio-Achtelliter-
Luftkühlmotor ist technisch extravagant: Gassteuerung mit
drei Ventilen, außermittige Zündkerzenanordnung



TECHNISCHE DATEN: VESPA LX 125 3V
Motor: 1-Zyl.-4-Takt, gebläsegekühlt, SOHC, 3V, EFI, 124,5 ccm
Leistung: 8,5 kW (11,6 PS) bei 8250/min
Drehmoment: 10,7 Nm bei 6500/min
Bereifung vo/hi: 110/70-11, 120/70-10
Bremsen vo/hi: Scheibe 200 mm/Trommel 110 mm
Radstand: 1280 mm
Sitzhöhe: 785 mm
Tankinhalt: 8,3 l
Gewicht vollgetankt: 125 kg
Höchstgeschwindigkeit: ca. 95 km/h
Preis: € 3999,–






































Diesen Bericht als E-Paper downloaden pdf




FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP