Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner



ROLLER-NEWS

NEU FÜR 2011: HONDA SH300i


Text: Redaktion
Fotos: Honda

SELBSTVERJÜNGUNG

Modellpflege in sorgfältiger Bestform: Gutes und Beliebtes noch besser machen


02_Honda_SH300i_kl
An der „alten“ SH300i haben wir kaum ein Haar in der Suppe gefunden. Das 2011er-Modell kommt fescher und technisch verfeinert

Bereits vor der Vespa GTS 300 (seit 2008) zeigte Honda mit der 2007 eingeführten SH300i,
dass die 300er-Klasse die bis jetzt optimale Kombination aus Stadt-Land-tauglicher Performance, Handlichkeit und günstigen Betriebskosten ist. Sowohl bei GTS als auch bei SHi haben wir es mit 100-Kilometer-Treibstoffverbräuchen um die 3,5 Liter zu tun – die meisten der aktuellen 125er-Roller (bei denen naturgemäß Vollgas der Dauerbetriebszustand ist) können diese Werte kaum unterbieten.

Die SH300i konnte sich durch stabiles Großrad-Fahrwerk, wirkungsvolle Bremsen und herausragende Leistung (20 kW/27,2 PS) in kürzester Zeit ihren Ruf als Klassenprimus sichern. Trotzdem kommt für 2011 eine umfassende Überarbeitung, die weit mehr als Facelifting ist. Wobei jedoch auch die Kosmetik alles andere als unwichtig ist: Der doch recht brave Auftritt des „alten“ Modells wurde aufgepeppt, die Neue wirkt eindeutig pfiffiger und flotter. Kleine Details wie der hochwertige Sitzbankbezug, das gehaltvolle Cockpit oder die schwungvollen Alufelgen verleihen der 2011er ein sehr hochwertiges Erscheinungsbild.

Die technischen Änderungen und Weiterentwicklungen sind zahlreich, sie betreffen sowohl Chassis als auch Motor: Der ohnehin schon sehr verwindungssteife Stahlrohrrahmen wurde gezielt verstärkt; 35er-Telegabel und Stereofederbeine wurden neu abgestimmt, um auch bei forschem Zweipersonenbetrieb keine Schwächen aufkommen zu lassen. Die bekannte Kombination von großen 16-Zoll-Rädern und vergleichsweise kurzem 1422-Millimeter-Radstand ermöglicht hohen Fahrkomfort bei gleichzeitig agilem Handling. Metzeler (aus dem Pirelli-Konzern) wird bei der SH300i jetzt Reifen-Erstausstatter, am Hinterrad ist sogar ein Stahlgürtelreifen in Radialbauweise aufgezogen.

Dass Honda seit zwei Jahrzehnten federführend bei der Entwicklung von Kombi- und ABS-Bremsen ist, kommt auch den Rollern der Marke zugute: Die SHi wird serienmäßig mit dem bedienungssicheren CBS (Combined Brake System) ausgestattet – hier betätigt der linke Handhebel nicht nur die Hinterradbremse, sondern moduliert über ein Regelventil auch den Druck auf einen der Kolben der vorderen Dreikolbenbremszange. Als Option gibt es ein volles, „ausgewachsenes“ Kombi-Antiblockiersystem, das das Gewicht der 300er von vollgetankt 167 Kilo lediglich um drei Kilo erhöht.

Beim wassergekühlten, vierventiligen OHC-Einzylinder  mit 279 Kubik wurde das Mapping der elektronischen Treibstoffeinspritzung überarbeitet, zudem wurde das Katalysatorsystem modernisiert. Der Verbrauch soll dadurch noch moderater werden: Honda reklamiert beim Neun-Liter-Tank der SH eine Reichweite von über 250 Kilometer – womit wir wieder beim erwähnten Verbrauch von etwa 3,5 Litern wären.

Weil das Gepäckfach unter der Sitzbank bei einem 300er-Großradroller (noch dazu mit kurzem Radstand und freiem Durchstieg, also Tank hinten) naturgemäß nicht riesig überraschen kann, gibt es im üppigen Zubehörprogramm wieder ein Topcase, das den Integralhelm schluckt – wahrscheinlich sind hier wieder attraktive Paketangebote zu erwarten. In der Vorderschürze finden wir ein abschließbares Handschuhfach, das für Handies oder Navigation auch ein 12-Volt-Outlet beherbergt.
Freier Roller-Durchstieg bei trotzdem extrem verwindungssteifem Chassis, Großrad-Komfort und trotzdem flinkes Handling, dazu das Honda-gewohnte Verarbeitungsniveau und die besten Fahrleistungen der Klasse: Der neuen SH300i werden wir noch ziemlich oft begegnen … Der Österreich-Preis liegt mit 4990 Euro genau am Vorjahresniveau, mit Combined ABS um 5390,– sogar etwas darunter; Auslieferung ab März 2011.


01_Honda_SH300i_kl
Zweckmäßig, wirkungsvoll: Fahrleistungen fast wie bei einem Motorrad, mit den praktischen Vorteilen eines Großradrollers



UND HIER GEHT’S ZUM ERSTEN TEST/FAHRBERICHT DES NEUEN HONDA SH300i


ORIGINALZUBEHÖR FÜR DEN SH300i
Windschirm; Handprotektoren; Alarmanlage; 35-Liter-Topcase in Karosseriefarbe; Topcase-Innentasche; Outdoor-Faltgarage; fünfstufig regelbare Griffheizung; Hotcover (Fußdecke) mit Fronttasche und Fleece-Innenfutter


TECHNISCHE DATEN
Motor: 1-Zyl.-4-Takt, flüssig gekühlt, OHC, 4 Ventile, EFI; Leistung: 20 kW (27,2 PS) bei 8500/min; Drehmoment: 26,5 Nm bei 6000/min; Getriebe: stufenlose Variomatik; Bremsen vo/hi: Scheibe 256 mm/Scheibe 256 mm mit Combined Brake System (wahlweise C-ABS); Bereifung vo/hi: 110/70-16, 130/70-16; Radstand: 1422 mm; Sitzhöhe: 785 mm; Tankinhalt: 9,0 l; Gewicht vollgetankt: 167 kg (mit C-ABS 170 kg); Spitze: ca. 135 km/h; Preis: € 4990,– (€ 5390,– inkl. Combined ABS); Vertrieb/Infos: www.honda.at




FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP