Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


E-BIKE-NEWS

ELEKTROROLLER LOHNER LEA GEHT IN PRODUKTION


Text: Redaktion
Fotos: Lohnerwerke, Archiv Ehn,
TMW, Archiv motomobil

LOHNER LEBT!

Die Duft- und Klangwolke des Zweitakters wird lautloser Strom


022 AndreasLohner kl

Nach mehreren Jahren der sorgfältigen Vorbereitung geht noch im Oktober 2015 nach jüngsten Meldungen der Linzer Lohnerwerke der neue österreichische Elektroroller Lohner Lea in Serienfertigung und somit auch in den Verkauf. Firmenchef Andreas Lohner füllt damit den legendären und noch immer klangvollen Namen des ehemals großen Zweiraderzeugers der Nachkriegszeit mit Spannung und neuem Leben – die neue Lea soll einen zeitgemäßen Bogen zwischen Tradition und Moderne erzeugen.

Die schon bekannten technischen Details bleiben weitgehend gleich: Design von Valentin Vodev als Neuinterpretation des historischen Lohner L125; viel, viel Bewegungsfreiheit für Fahrer und Sozius; versperrbares Fach im Vorbau und Platz für zwei Helme im Heckstauraum; Antrieb durch fernöstlichen Hinterradnabenmotor mit Rekuperationsfunktion; zentrale und schwerpunktmäßig günstige Anordnung der hochwertigen LiFePO4-Akkus. Das Gewicht des E-Scooters wird noch bekanntgegeben.

Mit 6,0 kW (8,2 PS Leistung) fällt die 85 Stundenkilometer schnelle Lohner Lea versicherungstechnisch in die 125er-Kategorie und kann also auch mit dem B111-Autoführerschein-Zusatz beziehungsweise ab 16 Jahren gefahren werden. Der Energieinhalt der Akkus mit 3600 Wattstunden erscheint im aktuellen Umfeld als durchaus zurückhaltend, doch wird von den Lohnerwerken eine Maximalreichweite von 85 Kilometern in Aussicht gestellt.

Lohner Lea Elektroroller
Lohner Lea
 
Lohner Lea Elektroroller
Lohner Lea Elektroroller
 

Zum Vergleich: KTM Freeride E-SM mit 2600 Wattstunden und 30 Kilometern Praxisreichweite auf kurviger Bundesstraße; BMW C evolution mit 8000 Wattstunden und knapp 100 Kilometern Praxisreichweite auf kurviger Bundesstraße, in der Stadt über 100 Kilometer; das muskulöseste Zero-E-Bike führt aufgetankt momentan 15.200 Wattstunden mit sich. Die Preisstrategie der Lohner Lea wird ebenfalls spannend – früheren Infos zufolge wird der Lohner E-Roller jedenfalls unter 10.000 Euro kosten; www.lohner.at

Lohner L 125
Der Lohner L 125 aus 1954 hatte
Einzylinder-Zweitaktmotor mit
4,5 kW (6,1 PS) und Dreiganggetriebe
Lohner L 125
Dieses schöne Exemplar
des L 125 steht im
Technischen Museum Wien
 
Lohner L 125
Auch bei Wertungsfahrten
war der Lohner L 125
flott unterwegs
Lohner L 125
Sogar Geländeausflüge
sind mit den kleinen
Rädern machbar
 




.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP