Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

E-BIKE-NEWS

DERRINGER ELECTRIC BIKE KOMMT IM SOMMER 2014


Text: Michael Bernleitner
Fotos: Derringer Cycles
 

ZWISCHEN NOSTALGIE UND ADRENALIN

Aus Knattern wird Surren. Die stylische Alternative zu Oktan und Ölwechsel ist im Anrollen


013 Derringer E-Bike kl


In und um Santa Monica, Beverly Hills und Bel Air gelten die individualistischen, handgefertigten Ultralight-Bikes von Derringer Cycles so ziemlich als das Schickste und Coolste, was man sich unter ökologischer zweirädriger Fortbewegung so vorstellen kann (lesen Sie hier den „motomobil“-Testbericht des „klassischen“ Derringer-Bikes mit 50-Kubik-OHV-Wasserpumpenmotor von Honda; 1,3 Liter Spritverbrauch auf hundert Kilometer). Kein Fahrzeug für jedermann und für jeden Zweck, aber mit Fans und Exporterfolgen bis nach Japan und Australien.

Der immer stärker gewordenene Ruf nach der Elektrifizierung Kaliforniens wird von Derringer Cycles gehört und umgesetzt – ab Sommer 2014 soll es eine zusätzliche Alternative zu Oktan und Ölwechsel geben. Herz (beziehungsweise Nabe) der neuen Derringer Electric Bikes sind Hinterradantriebe der Erzeuger Crystalite und BMC, die je nach Modell bis zu (in Amerika zulassungsfrei erlaubte) 0,75 kW (1 PS) leisten; die Batterien gibt es mit bis zu knapp 800 Wattstunden Energieinhalt. Auf privaten Wegen kann bei den beiden Top-Modellen über den Cycle Analyst E-Bike-Computer auf bis zu 2,8 kW (3,8 PS) Schwung gemacht werden. Je nach Konfiguration liegt das Gewicht des Derringer Elektrobikes zwischen 27 und 36 Kilo.

Der Akku sitzt in der  Tankattrappe des geschwungenen pulverbeschichteten Chrommolybdän-Rahmens; der Controller zwischen Sattelrohr und Hinterrad ist ebenfalls in einem Komposit aus Glasfaser und gebürstetem Aluminium aufgehoben. Die Bremsen kommen von Magura, ebenfalls der elektrische Gasgriff. Der Hang von Derringer Cycles zu gehobener Qualität wird auch nicht zuletzt bei der sorgfältig konstruierten Springer-Gabel und beim englischen Brooks-Ledersattel ersichtlich. Neben der Vielzahl von individuell bestellbaren Farbvarianten wird es Lenkstangen sowohl im Boardtrack- als auch im Cruiser-Stil geben. Die US-Preise sollen bei 3500 Dollar beginnen, das Top-Modell soll 6500 Dollar kosten; www.derringercycles.com

014 Derringer E-Bike kl
015 Derringer E-Bike kl
 
016 Derringer E-Bike kl
017 Derringer E-Bike kl
 



ADRENALIN PUR
Die amerikanische Boardtrack-Rennszene der 1910er- und 1920er-Jahre war wie ein riesiger Wanderzirkus. Es gab fixe Holzbahnen und auch solche, die nur für eine einzige Veranstaltung zusammengezimmert wurden. Wie im US-Racing weit verbreitet, sollen das ovale Layout und die überhöhten Kurven eine einzige, endlose Gerade simulieren. Warum Gerade? Man erinnere sich: In der Zeit des Alkoholschmuggels der Prohibition zählten nur das Tempo und Geschick beim Davonfahren und keine Kurvenkünstlerei, wie in Europa bevorzugt.

028__Derringer_Cycles_kl029__Derringer_Cycles_kl

.



FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP