Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

E-CAR-NEWS

TOYOTA i-ROAD ELEKTRODREIRAD – KONZEPT-KABINENROLLER


Text: Redaktion
Fotos: Toyota
 

DREI RÄDER MIT ZWEI SITZEN

Toyotas Konzept eines elektrischen Tandem-Schwenkers ist ein neuartiger Hybrid zwischen Automobil und Scooter


013_Toyota_i-Road_kl
 
 

HIER GEHT’S ZUM FAHRBERICHT DES TOYOTA iROAD auf www.autobild.de (September 2014)

Auf dem Genfer Automobilsalon 2013 stellte Toyota ein erstaunliches Konzeptfahrzeug vor: Der i-Road ist bei 2,35 Meter Länge nur 85 Zentimeter breit und damit kaum ausladender als ein herkömmliches Motorrad oder Maxiroller. Auf einem Autoparkplatz von üblicher Größe sollten sich somit vier Toyota i-Road abstellen lassen. Und anders als bisher bekannte Studien von Elektro-Dreirädern (von SYM EX3 und Piaggio MP3 Hybrid einmal abgesehen) ist der i-Road ein Schwenker, der sich bei Kurvenfahrt zur Seite neigt.

Die Schräglage wird jedoch nicht vom Fahrer vorgegeben, sondern durch eine neuartige „Active Lean“-Technologie: Die notwendige Neigung wird durch Elektronik berechnet, die Parameter wie Lenkeinschlag, Tempo und Querbeschleunigung (über Gyrosensoren) miteinbezieht. Ein Stellmotor und ein Getriebe an der Vorderradaufhängung sorgen für die Balance. Bei langsamer Fahrt und im Stillstand stabilisiert sich der i-Road automatisch in der Senkrechten. Laut Toyota soll sich der E-Kabinenroller ohne spezielle Fahrkenntnisse und sehr intuitiv lenken lassen.

Angetrieben wird das Fahrzeug von zwei Radnabenmotoren in den Vorderrädern mit je 2 kW (2,7 PS) Leistung. Mit an Bord sind Innenraumbeleuchtung, Heizung, Audiosystem und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Die Ladezeit beträgt drei Stunden. Weitere technischen Daten gibt Toyota nicht bekannt, auch nicht den Energieinhalt der Lithium-Akkus oder eine Preisvorstellung. Sollte das Toyota-Konzept in der präsentierten Form realisiert werden, würde die schmächtige Reichweite eine größere Verbreitung nur im Ultrakurzstreckenbereich ermöglichen: Die von Toyota angegebenen 50 Kilometer sind der Optimalfall, der auf ebener Strecke bei konstantem Tempo von 30 km/h möglich ist.

014_Toyota_i-Road_kl
015_Toyota_i-Road_kl
 
017_Toyota_i-Road_kl
016_Toyota_i-Road_kl
 


ÜBERSCHAU – die modernen Kabinenroller auf „motomobil“:

Tilter von Synergethic
C-1 von Lit Motors
Renault Twizy
KTM E3W
VW Nils, Opel RAKe
SYM EX3


018_Toyota_i-Road_kl

.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP