Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


BIKE-TEST

SUZUKI RV200 VANVAN NUR NOCH KURZE ZEIT ERHÄLTLICH!


Text: Redaktion
Fotos: Motomobil
 

BYE-BYE VANVAN

Mit einer ganz dicken Träne im Knopfloch verabschieden wir uns vom perfekten Bike für das reduzierte Fahren

Herbert Bonka
 


Bei Suzuki neigt sich die jahrzehntelange Ära der Ballonreifen und der RV-Modelle – zumindest einmal vorerst? – dem Ende zu. RV125 und RV200 VanVan werden Ende 2017 in die Rente geschickt: Ihre Euro-3-Motoren wurden nicht auf Euro 4 umgestellt, damit ist das Aus unumgänglich. Was will man an einem luft/ölgekühlten Motor, der im Alltag nur knapp drei Liter auf hundert Kilometer verbraucht, noch weiter wegzwicken und wegfiltern?

Für Schnellentschlossene gibt es noch Möglichkeiten, sich das jetzt schon legendäre Kultbike zu sichern: Der Abverkaufspreis für die 200er beträgt 4290 Euro; mit Tageszulassung (Dezember 2016) bekommt man sie um 3990 Euro; eine fabriksneue 125er ist um 3390 Euro zu haben. Man darf davon ausgehen, dass die Dinger am Gebrauchtmarkt noch einmal sehr begehrt sein werden – bei den alten RV50, RV90 und RV125 hat man ja den Hype schon einmal erlebt.

Das Gute und Charmante an der VanVan: Es ist nur das drauf, was man zum Fahren benötigt, und was man überall auf der Welt mit einem Zehnerschlüssel und einem Drahtstück reparieren kann – und das ist wirklich nicht viel. Was nicht drauf ist, kann auch nicht hin werden und muss nicht gewartet werden, somit kann einem eine Suzuki RV ein halbes oder sogar ein ganzes Leben lang begleiten. RV steht übrigens für „Recreation Vehicle“.

Suzuki RV200 VanVan
Suzuki RV200 VanVan
 

Wenige Kontrollleuchten; ein analoger Tacho mit Tachowelle und Walzenzählwerk; kein Drehzahlmesser (das Motorgeräusch hört man ja eh); hinten eine gestängebetätigte Trommelbremse; ein Seitenständer reicht.
Der justierbare Vorderradbremshebel und die Dokumententasche der 200er am Hinterradkotflügel (die 125er hat hier einen kleinen Gepäckträger) sind der pralle Luxus. Es gibt ein Schauglas für den Ölstand, der konische Auspuff sieht aus wie ein dicker schwarzer Joint, und die Sitzbank ist wirklich laaang und hinten auch breit, man kann ohne Einengung der persönlichen Verhältnisse zu dritt fahren.

Besonders mit dem Tank in wunderbar tiefgründigem Blau-Métallisée ist die Linienführung eine Augenweide. Die Hochschulterfelgen sind ein Leckerbissen. Und dass man mit der VanVan auf eine kleine Zeitreise in die Sixties des vorigen Jahrhunderts geht, zeigt schließlich der Tankfalz an der Unterseite, das gibt es nur noch ganz, ganz selten.

Der schlicht strukturierte SOHC-Zweiventiler verteilt seine feinen Vibrationen je nach Drehzahl ein bisschen über den Lenker oder über die Fußrasten. Der 200er hat mit dem knackig schaltbaren Fünfganggetriebe einen Gang weniger als der 125er, aber dafür einen seitlichen Ölradiator für zusätzliche Kühlung. Mit den 10,5 kW (14,3 PS) beim 200er ist man ein bisschen souveräner unterwegs als am Achtelliter, besonders das höhere Maximaldrehmoment bei niedrigerer Drehzahl wirkt sich nervenschonend aus. Der fünfte Gang kann schon bald nach dem Wegfahren eingelegt werden.

Suzuki RV200 VanVan
Suzuki RV200 VanVan
 
Suzuki RV200 VanVan
Suzuki RV200 VanVan
 

Mit den 128 Kilo fahrfertig kommt jede(r) zurecht, auch die Tokico-Bremsen haben mit der VanVan keine Mühe. Außerdem ein grundehrliches Motorrad, ohne Tricks und Täuschung: Wenn der Tacho 100 zeigt, fährt man immerhin echte 98 km/h. 115 am Tacho gibt es nach einiger Zeit, wenn man sich ein bisschen bückt und den linken Arm hinter den Rücken legt.

Das sehr breite und schön hohe Gouvernal erinnert sogar ein bisschen an eine Kawasaki Z900 selig. Für das Hickhack im engen Stadtverkehr würden wir die Lenkerenden links und rechts um drei oder vier Zentimeter abschneiden – dann ist die Suzuki RV200 VanVan unschlagbar, und wird es ewig bleiben.

Herbert Bonka
Peter Bogoly
 

TECHNISCHE DATEN: SUZUKI RV200 VANVAN
MOTOR 1-Zyl.-4-Takt, luftgekühlt, SOHC, 2 Ventile, EFI
HUBRAUM 199 ccm 
LEISTUNG 10,5 kW (14,3 PS) 
DREHMOMENT 13,5 Nm bei 6500/min 
GETRIEBE Fünfgang 
FAHRWERK Stahlrahmen, Stahlschwinge 
AUFHÄNGUNG vo/hi Telegabel 33 mm, Zentralfederbein 
RADSTAND 1385 mm 
FEDERWEG vo/hi 110/136 mm 
BEREIFUNG vo/hi Dunlop K180 130/80-18, 180/80-14 
BREMSEN vo/hi Scheibe 220 mm 2-Kolben/Trommel 
SITZHÖHE 770 mm 
TANKINHALT 6,5 l 
GEWICHT (vollgetankt) 128 kg 
SPITZE  112 km/h 
TESTVERBRAUCH 3 l/100 km
PREIS (Aktionspreis 2017 bzw. Tageszulassung) € 4290,– bzw. € 3990,–
VERTRIEB/INFO www.suzuki.at


Suzuki RV200 VanVan
Suzuki RV200 VanVan
 


.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP