Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


125er-NEWS
SKYTEAM BONSAIBIKES

SKYTEAM-BONSAIBIKES VON MONKEYKING


Text & Fotos: M. Bernleitner

OLDSCHOOL IST COOL

Mit der Besinnung auf ökonomische Mobilität und kleine Hubräume leben auch die Minibikes fröhlich wieder auf


002_SkyTeam_2012_Monkeyking_kl

Die Überlieferung will es,
dass bei einer Honda-internen Präsentation des legendären Honda Super Cubs in den 1950ern eine Produktion von 30.000 Stück angekündigt wurde. Die skeptischen Zuhörer wollten es nicht glauben, dass man sich von einem biederen Moped eine so hohe jährliche Stückzahl erwartete. Nein, meinte Takeo Fujisawa, damals neben Firmengründer Soichiro Honda der mächtigste Mann im Unternehmen, geplant sind nicht 30.000 pro Jahr, sondern 30.000 pro Monat! Die Vision des „Cheap Urban Bikes“ schlug voll ein, sogar mehr als das: Bereits 1961 wurden monatlich 66.000 Exemplare erzeugt. Der luftgekühlte liegende Honda-Viertaktmotor in den Hubräumen 50, 70, 90, 110 und 125 Kubik ist somit eine der erfolgreichsten Motorbaureihen der gesamten Kfz-Historie.

Woher der Begriff „affenartige Behendigkeit“ kommt?
Woher wohl der
Begriff „affenartige
Behändigkeit“ kommt?
Das berühmte Minibike Honda Monkey hingegen wurde 1961 ursprünglich als Z50 nicht für die „breite Masse“, sondern (mit automatischer Kupplung und Dreiganggetriebe) als Kinderattraktion des Honda-eigenen Vergnügungsparks Tama Tech geplant. Das Bonsaibike wuchs rasch über den Vergnügungspark hinaus und war ein halbes Jahrhundert hindurch ein Evergreen – und weil ein zusammengefalteter Erwachsener darauf sehr ulkig aussieht, kreierte es gleich den Begriff für die gesamte Gattung, die „Monkeybikes“. Obwohl in Japan (oft als Sonderserie) nach wie vor im Programm, werden die Z50-Modelle seit geraumer Zeit in Europa und Nordamerika nicht mehr angeboten.

Hier kommt nun das chinesische Unternehmen Jiangsu Sacin Motorcycle Co. mit seiner Exportmarke SkyTeam ins Spiel: Der denkmalhafte liegende Viertakt-Einzylinder wird in den Hubräumen 50 und 125 Kubik mit manueller Kupplung und Vierganggetriebe nachempfunden – und weil es noch immer eine riesige Fangemeinde von Klassikern wie Honda Chaly, Dax und Monkey oder der unvergessenen RV-Serie von Suzuki gibt, ist die Firma mit Sitz in Hongkong gut ausgelastet. Eine nicht unbedeutende Rolle spielt auch der Umstand, dass die Gebrauchtpreise für gut erhaltene oder toprestaurierte Originalbikes äußerst beträchtlich sind. Von ursprünglich fünf chinesischen Unternehmen, die die Original-Monkey „nachäfften“, gibt es noch drei – durch nachvollziehbare Modellpolitik und Augenmerk auf Grundqualität ist SkyTeam mittlerweile das erfolgreichste.

Weil etliche davon in Campingmobile oder auf Jachten verschwinden, finden nicht alle den Weg in die Zulassungsstatistik – in Österreich werden pro Jahr zirka 120 SkyTeam-Bonsaibikes verkauft, Tendenz steigend. Das ist nicht gerade nichts für einen Chinakracher, dessen Markenname noch vor kurzem in der Zweiradszene völlig unbekannt war. Die zahmen Preise liegen zwischen 1300 und 1600 Euro, das Retromotorrad Ace 125 geht um 1795 Euro über den Ladentisch. SkyTeam-Vertreiber Philipp Weihs gibt auf die Fahrzeuge zwei Jahre Gewährleistung, für die er als Importeur geradesteht. „Ich rate meinen Kunden zu einem baldigen Ölwechsel, am Anfang eher öfter als weniger, und zu einer gewissen Sorgfalt bei der Kontrolle von Schraubverbindungen. Wird das beherzigt, haben wir praktisch keine technischen Reklamationen.“

013_SkyTeam_2012_Monkeyking_kl
Der liegende, luftgekühlte OHC-Zweiventiler:
asiatischer Klassiker!
Angesichts der geringen Investitionskosten sind der Auffälligkeitswert, der praktische Nutzen und auch der Fahrspaß überproportional: Ordentliche Bremsen, taugliche Federelemente, und durch die extrem federgewichtige Fahrzeugmasse (zwischen 59 und 88 Kilo trocken) gibt es schon bei 5,8 kW (knapp 8 PS) wahrnehmbare Fahrleistung, mit der man sich im Cityverkehr nicht zu verstecken hat. Je nach Wahl des Fahrzeugs – vom miniaturisierten King bis zum geräumigen T-Rex – kann man sich den Grad des monkeymäßigen Zusammenfaltens aussuchen. Der renommierte Reifenhersteller Heidenau bietet größenmäßig passende Qualitätspneus an, mit denen man auch am nassen Asphalt Schräglage fahren kann. Im umfangreichen Zubehör gibt’s Upside-down-Telegabeln, Bremsanlagen, LM-Felgen, Schalldämpfer oder Kompressionskolben, für die man dann einige wenige zusätzliche Cent loswerden kann. Eigentlich ist bei Bonsaibikes alles wie im richtigen Leben.

Die Honda Dax ist das Vorbild für die Skymax von SkyTeam
Die Honda Dax ist das Vorbild
für die Skymax von SkyTeam
Unbändige Power aus dem kleinen Viertakter
Die fast unbändige Power aus
dem kleinen 125er-Viertakter

Der T-Rex ist der seligen Suzuki RV 90 nachempfunden
Der T-Rex ist der seligen
Suzuki RV 90 nachempfunden
Hier ein King, der mit vielen Zubehörteilen ziemlich customized wurde
Hier ein King, der mit vielen Zubehörteilen
ziemlich customized wurde


Skyteam_Modelle_kl





www.monkeyking.at www.rollerkabinett.com




Diesen Bericht als E-Paper downloaden pdf

 


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP