Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

E-BIKE-NEWS

MUGEN SHINDEN NI AUF DER ISLE OF MAN „TT ZERO“ 2013


Text: Redaktion
Fotos: M-Tec Co., Ltd

GÖTTERBLITZ

Die Honda sehr nahe stehende japanische Tuningfirma Mugen stellt das Elektro-Rennbike für die diesjährige Tourist Trophy auf der Isle of Man vor


05_MugenShindenNi_2013_kl


Honda-Werkspilot John McGuiness, 19-facher Tourist-Trophy-Gewinner auf der IoM, wird sich wieder dem Team Mugen anschließen und versuchen, den Sieg bei der emissionsfreien TT Zero heimzufahren. Im Vorjahr waren es sowohl Mc Guiness als auch Michael Rutter auf der amerikanischen MotoCzysz (Fahrbericht des MotoCzysz-E-Bikes in „motomobil“-Folge 011), die beide erstmals in der TT-Geschichte mit einem Elektromotorrad die 37,733 Meilen (60,7 Kilometer) lange Runde des Inselkurses mit einem Durchschnittstempo von mehr als 100 Meilen pro Stunde zurücklegten. Allein, beim Gesamtsieg mussten sich Mugen/Mc Guiness dem starken US-Team geschlagen geben.

Die überarbeitete Shinden Ni (die Japaner kennen einen Gott des Stromes und „Shinden“ ist die Bezeichnung für ihn) ist ungefähr 20 Kilo leichter als das 2012er-Bike, wobei der größte Teil der Gewichtsersparnis durch ein neues Batterypack erreicht wurde. Dabei wurde die Kapazität vergrößert, aber so wie MotoCzysz macht auch Mugen ein Geheimnis um den genauen Energieinhalt der Akkus – man gibt nur bekannt, dass 370 Volt auf den 90 kW (122 PS) starken bürstenlosen Dreiphasenmotor losgelassen werden. Das Drehmoment beträgt 220 Newtonmeter; das Gesamtgewicht der Maschine liegt nun bei 240 Kilo.

Der Twin-Spar-Rahmen der Mugen Shinden ist aus Kohlefaser gefertigt; Radstand ist 1485 Millimeter; Bereifung vorne 120/70-17 und hinten 200/55-17. Während der letzten Monate wurden auf japanischen Rennstrecken ausgedehnte Testfahrten durchgeführt, um die Aerodynamik auszufeilen und das elektronische Management zu optimieren. Sowohl Mugen als auch MotoCzysz haben sich fix vorgenommen, mit den 2013er-E-Bikes bei der elektrischen Tourist Trophy diesmal den 110-Meilen-Rundenschnitt zu knacken. Die vom Satellitenbetreiber SES gesponserte TT Zero 2013 findet am 5. Juni statt: Teams aus sechs Ländern haben sich dafür angemeldet, darunter auch mehrere englische und amerikanische Universitätsteams;
www.iomtt.com; http://mugeneuro.com

06_MugenShindenNi_2013_kl
Mugen will endlich den Sieg bei der
TT Zero. Ausgedehnte Testfahrten der
Shinden im Frühjahr 2013 sollen dabei helfen
07_MugenShindenNi_2013_kl
Profi-Renneinsatz auf Top-Niveau: Kohlefaser-
Chassis, neueste Akku-Technologie und
ausgeklügelte Regelelektronik
.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP