Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

SPORT-NEWS

DER NEUE KTM-MOTOR FÜR DIE MOTO3


Text: Michael Bernleitner
Fotos: KTM, Gerhard Rudolph

ROT-WEISS-ROT = ORANGE

KTM unterstützt die Renaissance der kleinen Viertakt-Hubräume: Aus dem 125er Grand Prix wird Moto3 – und gleich beim ersten Rennen der Saison 2012 fährt der neue KTM-M32-Motor aufs Siegerpodest


001_KTM_Moto3_Engine_M32_kl
Motorenentwickler Kurt Trieb (links), KTM-CEO Stefan Pierer und das neue kleine Wunderwerk

KTM-Vorstand Stefan Pierer gibt’s ganz offen zu und sieht sowohl die wirtschaftlichen als auch die persönlich ehrgeizigen Aspekte: „Die beiden Motocross-WM-Titel 2011 in der MX1- und der MX2-Klasse mit Toni Cairoli und Ken Roczen sind für uns die Krönung. KTM ist offroad weltweit die Nummer Eins, wir leben und lieben den Sport. Aber in der Straßenweltmeisterschaft haben wir eine Rechnung offen – mit unserem neuen Moto3-Motor kehren wir in den Grand Prix zurück!“ Zur Erinnerung: Beim beachtlichen und erfolgreichen Straßenrennsport-Engagement von 2003 bis 2009 in der 125er- und 250er-Kategorie konnte KTM GP-Siege und die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft nach Mattighofen holen; klingende Namen wie Casey Stoner, Hiroshi Aoyama, Mika Kallio oder Marc Marquez fuhren orange. Aber am Fahrer-WM-Titel wurde knapp vorbei gefahren.

Mit dem Jahr 2012 vollzieht sich eine Metamorphose: Aus GP 125 (mit Zweitaktmotoren) wird Moto3 mit 250-Kubik-Viertakt-Einzylindern – die neue Klasse ist zur zulassungstauglichen Zweiradwelt wesentlich realitätsnäher und wird die kostengünstige Viertelliter-Kubatur mit Sicherheit beflügeln. Neben Honda ist KTM der Hersteller, der 2012 wettbewerbsfähige und leistbare Triebwerke anbietet, sowohl für werksnahe als auch für private Teams. Der KTM-Moto3-Motor Typ M32 ist ein Doppelnockenwellen-Single mit vier Titan-Ventilen in radialer Anordnung, der dem ausgetüftelten und mehrfach revidierten DORNA-Reglement für 2012 entspricht: Bohrung auf 81 Millimeter begrenzt (somit Hub 48,5 Millimeter); maximale Motordrehzahl 14.000 Touren; diverse Vorschriften für elektronische Blackbox, für die Haltbarkeit zwischen den Inspektions-Intervallen und für die maximale Anzahl von Motoren pro Team.
011_KTM_Moto3_Engine_M32_kl
Das Gitterrohrrahmen-Motorrad für die
neue Rennklasse wurde rund um den
M32-Motor frisch konstruiert
003_KTM_Moto3_Engine_M32_kl
Laut DORNA-Vorschrift muss ein Moto3-
Motor mindestens 2000 Kilometer laufen,
bevor er repassiert werden darf

Der ultrakompakte und weniger als 25 Kilo wiegende KTM M32 kann zum Preis von 12.000 Euro erworben werden. Er kommt mit Doppel-Einspritzung, Vibrations-Ausgleichswelle, Anti-Hopping-Kupplung und herausnehmbarem Kassetten-Sechsganggetriebe. Den technischen Daten wird die Leistung nicht beigefügt – aber das offene Geheimnis ist, das man in der neuen Moto3-Klasse unter 37 kW (50 PS) nichts reißen wird. Unter den 350 Production Parts des M32 sind zahlreiche Teile der Kapfenberger Hi-tech-Schmiede Pankl Racing Systems (das ist die Firma, die in den 1980ern mit Titan-Pleueln ihren Aufschwung nahm und mittlerweile aus kaum einem Performance-Motor bis hin zu Formel 1 und MotoGP mehr wegzudenken ist). KTM geht mit einem neu entwickelten Gitterrohrrahmen-Bike für das finnische Team Aki Ajo an den Moto3-Start; der süddeutsche Fahrwerksspezialist KALEX Engineering produziert für Kundenteams Rennbikes mit dem neuen KTM M32.

Moto3_GP_Qatar

Moto3 GP von Qatar im April 2012: Sandro Cortese (links) wird auf der Ajo-KTM Dritter, Luis Salom (Nr. 39) auf der KALEX-KTM fährt auf den vierten Rang. Die Hälfte der zehn bestplatzierten Fahrer sitzt auf Bikes mit dem neuen KTM-Motor


002_KTM_Moto3_Engine_M32_kl
l
Das Entwicklungsteam des KTM-Moto3-Motors (v.l.n.r.): KTM-Technikchef Wolfgang Felber, Techniker Heinz Payreder, Konstrukteur Kurt Trieb


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP