Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


E-BIKE-NEWS

BOSCH STARTET E-SCOOTER-SHARING „COUP“


Text: Redaktion
Fotos: Robert Bosch GmbH
 

ELEKTRISCHE FLÜGEL

Mit Bosch steigt ein mächtiger Global Player in den E-Scooter-Verleih ein und verwendet mit Gogoro die wahrscheinlich bislang bestgeeignete Technologie dafür


Bosch Coup


Mit 200 vernetzten elektrischen 45-km/h-Rollern startet Bosch ab sofort in Berlin den E-Scooter-Sharingdienst „Coup“. Verwendet werden Fahrzeuge des US-taiwanesischen Unternehmens Gogoro, das nicht nur Rollerhersteller ist, sondern vielmehr mit seinem Sharingkonzept die urbane Mobilität in Megacities erneuern will (hier geht’s zum detaillierten „motomobil“-Bericht über Gogoro).

Dadurch kann sich Bosch Coup einige clevere Gogoro-Ideen zunutze machen, die in der Rollerwelt nicht alltäglich und zum Teil innovativ sind: Vor allem die Gogoro-Bodenplatte aus Aluminium ist speziell, dadurch ist die Technik des Scooters gut zugänglich; elektrischer Mittelmotor als fahrdynamisch hochwertige Alternative zu weit verbreiteten Hinterradnabenmotoren; die zwei entnehmbaren Akkus können an öffentlichen Ladestationen aufgeladen werden; vorne und hinten gibt es (wie bei einer Vespa) Einarm-Radaufhängung.
 

Bosch Coup
Ein Jethelm ist im Mietpreis inbegriffen,
in Zukunft sollen es deren zwei sein
Bosch Coup
Das Aufladen der Gogoro-Akkus
erledigt die Coup-Zentrale
 

Für 30 Minuten Miete verrechnet Bosch Coup drei Euro, der gesamte Tag kostet 20 Euro. Per Handy-App kann der nächststehende Scooter lokalisiert und sein aktueller Batterieladestand ermittelt werden. Unter der Bluetooth-entriegelbaren Sitzbank findet man einen Helm; die maximale Reichweite der Gogoros (deren Chassis auf über 80 km/h Spitze und somit sehr solid ausgelegt sein sollte) beträgt hundert Kilometer; um das Aufladen der beiden Batterien nach Ende der Fahrt muss man sich nicht kümmern, das erledigt das Coup-Flottenmanagement. Gemeinsam mit den Coup-Nutzern soll das Angebot des Sharingdienstes ständig ausgebaut werden; www.joincoup.com


Hier geht’s zu den bisher erschienenen „motomobil“-Berichten über Roller-Sharing:

E-SCOOTER-SHARING IN SAN FRANCISCO
www.motomobil.at/newsstories/news/755-e-scooter-sharing-san-francisco

ROLLER-SHARING IN BERLIN, BARCELONA, MAILAND, HAMBURG, MÜNCHEN, WIEN
www.motomobil.at/newsstories/news/729-e-scooter-sharing-roller-sharing


Bosch Coup

.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP