Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner


 
E-BIKE-NEWS

VICTORY EMPULSE TT GEHT IN SERIENPRODUKTION


Text: Redaktion
Fotos: Polaris
 

R-E-LAUNCH

Vorerst für den amerikanischen Markt ist die Serienfertigung der überarbeiteten Brammo-E-Bikes angekündigt


015 Victory Empulse TT kl
 

Nach wiederholten Kapitalspritzen übernahm im Frühjahr 2015 der Freizeitkonzern Polaris (3,8 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz) den E-Motorrad-Pionier Brammo, der seit Ende der 2000er-Jahre zwar mit diversen Fahrzeugentwicklungen, nicht aber mit Reichweite oder gar durch Verkaufserfolge auffallen konnte. Mit Victory unterhält Polaris seit 1997 eine eigenständige Motorradmarke, die durch Brammo nun elektrischen Zuwachs erhält: Mit Jahresende 2015 soll die Victory Empulse TT in Serie gehen.

016 Victory Empulse TT kl
017 Victory Empulse TT kl
 

Das 40,3 kW (54,8 PS) starke E-Motorrad baut auf der bekannten Brammo Empulse R auf, soll aber in vielen Belangen deutlich weiterentwickelt worden sein. Neben leichteren Fahrwerkskomponenten gibt es Fortschritte bei der Batterie- und Steuerungstechnologie, die zu mehr Leistung und mehr Autarkie führen. Mit 10.400 Wattstunden liegt der Energieinhalt der Empulse-TT-Akkus ungefähr bei zwei Dritteln der von Mitbewerber Zero Motorcycles angebotenen größten Batterie-Option (bei höherem Victory-Gesamtgewicht von 213 Kilo). Das E-Bike soll damit im Durchschnitt 100 Kilometer und bei trickreichem Fahren bis zu 160 Kilometer weit kommen. Um die acht Stunden Ladezeit des Bordladegeräts an einer Haushaltssteckdose zu verkürzen, gibt es ein externes „Stage-2“-Ladegerät als Zubehör.

Für einiges Kopfzerbrechen sorgte bei e-mobilen Interessenten die seinerzeitige Brammo-Entscheidung, einen in Italien entwickelten Antriebsstrang mit E-Motor, Sechsganggetriebe und Ölbadkupplung zu verwenden – man argumentierte damals mit der Nähe zum traditionellen Motorrad-Fahrgefühl. Bei vielen Technikern existiert die vorherrschende Meinung, dass man einen Elektromotor am besten mit einem Zweiganggetriebe (siehe auch Schachner-Elektroroller) im optimalen Wirkungsbereich arbeiten lässt.

Nun liefert Victory/Polaris eine neue Facette dieser Elektrokuriosität: Mit dem Sechsganggetriebe bekommt man nicht nur das „klassische“ Motorrad-Feeling, sondern kann auch die optimale Rekuperation (Energierückgewinnung durch Motorbremswirkung) herausholen. Will man hingegen die angenehme Handhabung eines E-Bikes genießen, kann man ganz ohne Kupplung immer im dritten Gang bleiben und hat ab der ersten Motorumdrehung das maximale Drehmoment zur Verfügung. Der Leerlauf der Victory Empulse TT liegt daher zwischen zweitem und drittem Gang. Der Preis ist noch nicht bekannt. Ob es 2016 auch eine Einführung in Europa geben wird, hängt von derzeit laufenden Markterhebungen ab.

018 Victory Empulse TT kl
019 Victory Empulse TT kl
 
020 Victory Empulse TT kl
021 Victory Empulse TT kl
 

022 Victory Empulse TT kl



.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP