Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

ROLLER-NEWS

YAMAHA MAJESTY S 125 NEU AB AUGUST 2014


Text: Redaktion
Fotos: Yamaha
 

CHIC IN DER CITY

Schnörkellos und elegant – der neue „kleine“ Majesty besinnt sich voll und ganz auf die klassischen Rollertugenden


009 YamahaMajestyS125 kl


Zielgenau in die Achtelliter-Roller-Mittelklasse will Yamaha mit dem neuen Majesty S 125 treffen, der ab August ausgeliefert wird. „Mittelklasse“ bedeutet bei Yamaha einen Österreich-Preis von 3499 Euro – ein Betrag, um den man auch einen Honda SH125i mit ABS und Topcase plus weiterem Zubehör haben kann, der sich seinerseits als Premiumroller sieht und zweifellos auch einer ist. Von 125-Kubik-Luxus-Scootern wie dem Suzuki Burgman oder dem Yamaha X-Max ist der Majesty aber preislich doch noch ein deutliches Stück entfernt.

Dabei kann sich die Ausstattung sehen lassen. Yamaha-Roller geizen normalerweise nicht mit Gepäckraum, so auch der Majesty S: Unter den großen Sitz passt ein Vollvisierhelm und noch mehr; das offene Handschuhfach im Vorbau bringt Gegenstände in der Größe einer Halbliter-Wasserflasche unter; zudem gibt’s einen stabilen Gepäckhaken. Im nicht überfrachteten, aber kompletten Cockpit wird ebenfalls nicht gespart, die digitale Geschwindigkeitsanzeige wird durch einen analogen Drehzahlmesser ergänzt. Das hinterlüftete Windschild wirkt nicht plump oder riesig, aber doch so, als ob es einen Regenguss eine gewisse Zeit lang vom Fahrer abhalten kann.

Mit der Medium-13-Zoll-Radgröße vorne und hinten verbindet der Majesty S hohe Manövrierfähigkeit im Stadtverkehr mit genügend Komfort und Fahrstabilität, der Radstand beträgt 1405 Millimeter. Sehr hochwertig erscheint die Ausstattung mit einer großen vorderen 267-Millimeter-Bremsscheibe im Wave-Design, die schwimmend gelagert ist; auch die hintere 245er-Scheibe sorgt wohl für kräftige und dosierbare Verzögerung. Mit einem horizontal liegenden Zentralstoßdämpfer hebt sich das Fahrwerk von der Konkurrenz ab.

Mit einer Leistung von 8,8 kW (12,0 PS) schwimmt der flüssig gekühlte Vierventiler gefällig in der Achtelliterklasse mit, ohne das gesetzliche Leistungslimit auszunutzen. Das Gewicht von 148 Kilo vollgetankt spricht für eine solide Bauweise des Cityscooters. Der Yamaha Majesty S 125 erfindet das Rollerfahren nicht neu – aber er scheint es bestens zu beherrschen und ist ein appetitlicher frischer Beitrag zur Rolleridee.

 

010 YamahaMajestyS125 kl
Roller-Neuzugänge mit völlig freiem
Durchstieg sind mittlerweile selten.
Der Majesty S ist endlich wieder einer!
011 YamahaMajestyS125 kl
Zielstrebig, elegant und
ohne Firlefanz. Viel Platz auf
und unter der Sitzbank
 
012 YamahaMajestyS125 kl
Zum Vollvisierhelm passt
noch eine ganze Menge in
den Sitzbank-Gepäckraum
013 YamahaMajestyS125 kl
Das interessant designte Cockpit ist nicht
überfrachtet, aber komplett. Unten im Bild
das große offene Handschuhfach
 


HIER DAS YAMAHA-WERBEVIDEO ZUM NEUEN MAJESTY S 125:




TECHNISCHE DATEN:
YAMAHA MAJESTY S 125
MOTOR 1-Zyl.-4-Takt, flüssig gekühlt, SOHC, 4 Ventile, EFI
HUBRAUM  125 ccm
LEISTUNG  8,8 kW (12,0 PS) bei 7500/min
DREHMOMENT  11,6 Nm bei 7000/min
GETRIEBE  autom. Kupplung, stufenlose Variomatik
FAHRWERK  Stahlrohrrahmen, freier Durchstieg
AUFHÄNGUNG vo/hi  Telegabel, Zentralfederbein
RADSTAND  1405 mm
FEDERWEG vo/hi  79/93 mm
BEREIFUNG vo/hi  120/70-13, 130/70-13
BREMSEN vo/hi  Scheibe 267 mm/Scheibe 240 mm
SITZHÖHE  795 mm
TANKINHALT  7,4 l
GEWICHT VOLLGETANKT  148 kg
SPITZE  ca. 100 km/h
VERBRAUCH  n. a.
PREIS (Aktion 2015)  2699,–
VERTRIEB/INFO  www.yamaha-motor.at






































.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP