Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

weiterer Textblock
E-BIKE-NEWS

NEUE ELEKTROFAHRRÄDER VON KIA


Text: Redaktion
Fotos: Kia Motors
 

FORTSCHRITT MIT VERGANGENHEIT

Kia ist der nächste Automobilhersteller, der mit E-Unterstützung in die Pedale tritt. Die Antriebskomponenten sind konventionell, aber der Rahmen ist höchst innovativ


04 Kia E-MTB kl


Der Eintritt des koreanischen Herstellers Kia in die Pedelec-Szene ist sogar irgendwie ein nahe liegender: Immerhin startete das Unternehmen in Seoul 1944 mit der Herstellung von Fahrrädern, später kamen Motorräder und Lastendreiräder dazu. 2014 gibt’s im Sinne der „vernetzten Mobilität“ die ersten Elektrofahrräder der Marke: Auf dem Genfer Automobilsaison Anfang März stellt Kia die Prototypen eines ein 28-zölligen Citybikes und eines Mountainbikes mit 26-Zoll-Bereifung und Vorderradfederung vor.

Für die Schaltung und die Bremsen greift Kia zu bewährten Teilen von Shimano; die elektrischen Komponenten sind eine Inhouse-Entwicklung des Kia-R&D-Centers in Namjang, wobei der 250-Watt-Hinterradnabenmotor ein bisschen an den BionX-Antrieb erinnert; der Energieinhalt des Lithium-Akkus liegt mit 360 Wattstunden im Klassenüblichen. Der Monocoque-Rahmen lässt auf Karbon schließen, ist es aber nicht: Durch eine neuartige Presstechnologie konnte ein sehr steifer und trotzdem leichter Rahmen aus Aluminium realisiert werden – das Gesamtgewicht der Kia-Elektrofahrräder liegt (inklusive Akku) unter 20 Kilo. Sollte auf die beiden Prototypen eine Serienfertigung folgen, könnte laut Kia-Angaben ein Kooperationspartner mit Bike-Erfahrung zum Zug kommen.
 


05 Kia City-E-Bike kl


.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP