Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

E-BIKE-NEWS

SUZUKI EXTRIGGER AUF DER 43. TOKYO MOTOR SHOW


Text: Redaktion
Fotos: Suzuki
 

E-LOCKVOGEL

Suzuki will die zukünftigen Zweiradfans jetzt mit Strom anfüttern




Suzuki EXTRIGGER kl

 

Auf der Ende November 2013 stattfindenden Tokyo Motor Show präsentiert Suzuki ein elektrisches Minibike, das momentan noch eine Studie beziehungsweise ein Prototyp ist, aber in vielen Details sehr fertig wirkt. Die Optik und die Dimensionen des Suzuki Extrigger lehnen sich stark an die erfrischende Honda MSX125 an, mit der Honda heuer ein überraschendes Revival der „Monkeybikes“ eingeläutet hat.

Etliche Komponenten der Suzuki Extrigger kommen aus der „erwachsenen“ Zweiradwelt, so zum Beispiel der Aluminiumrahmen, die Upside-down-Telegabel oder die Scheibenbremsen vorne und hinten. Ein bisschen Zukunftsmusik spielt ebenfalls mit und gibt momentan im Zweiradbereich mehr Rätsel auf, als sie beantworten kann: In der Studie sind vorne und am Heck Lichtelemente eingebaut, die über VLC („Visible Light Communication“, das ist sozusagen ein ultraschnelles, sehr datenintensives WLAN aus der Lampe) kommunizieren können. Mit Freunden, mit dem Zweiradhändler, mit fremden Smartphones, mit wem auch immer …

Die elektrische Antriebseinheit basiert auf dem E-Motor, der im (nur für den japanischen Markt vorgesehenen) E-Roller Suzuki e-Let’s in der Hinterradschwinge eingebaut ist. Und den Namen Extrigger erklärt Suzuki so: „E“ ist eh klar, „X“ steht für Crossover, und „Trigger“ soll die Chance verdeutlichen, mit dem Fahrzeug neue Freunde für die zweirädrige Fortbewegung zu gewinnen. Betrachtet man den Erfolg von elektrischen Kleinfahrzeugen wie zum Beispiel dem Oset, könnte eine Überleitung des Extrigger in die Serie durchaus sinvoll sein.

.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP