Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

ROLLER-NEWS

PIAGGIO FLY 125 ie 3V AB SOFORT ERHÄLTLICH


Text: Redaktion
Fotos: Piaggio

LUFTVERKEHR

Mit ordentlich Gepäckraum, solidem Finish, freundlichem Preis und dem neuen sparsamen Dreiventilmotor hat der revitalisierte Piaggio Fly sehr stichhaltige Karten im Ärmel


022_PiaggioFly125_kl

Ursprünglich war der Verkaufsstart bereits für den vergangenen Frühsommer vorgesehen, jetzt ist der komplett neu überarbeitete Piaggio Fly als 2013er-Modell in Österreich erhältlich. Er tritt mit neu entwickeltem Rahmen und markanter Designauffrischung an. Der Fly steht als 125er und als 50er zur Verfügung. Brandneu ist der luftgekühlte 125-Kubik-Einspritzmotor, der nun über drei Ventile verfügt. Er leistet 8,9 kW (12,1 PS) und soll laut Piaggio bei einer konstanten Geschwindigkeit von 50 km/h nur zwei Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbrauchen. Zudem werden durch Verlängerung der Serviceintervalle von 6000 auf 10.000 Kilometer die Wartungskosten reduziert.

Damit ist der Fly 125 direkt nach der Vespa LX 125 3V der jüngste Roller im Piaggio-Programm mit dem neuen Öko-Leichtlaufmotor. Im „motomobil“-Praxistest können wir der Tre-Valvole-Vespa einen Alltagsverbrauch im Stadtverkehr von 2,5 Litern auf 100 Kilometer bestätigen (siehe „motomobil“-Folge 010), der Fly sollte das ebenfalls schaffen. Der Listenpreis des Fly 125 3V beträgt in Österreich 2699 Euro, Einführungspreis ist 2399 Euro. Der 3,2 kW (4,4 PS) starke Fly 50 ist für 1699 Euro erhältlich.

Beide Modelle verfügen unter anderem über ein Staufach unter der Sitzbank für bis zu zwei Jethelme, ein abschließbares Handschuhfach im Vorbau und eine Gepäckbrücke sowie neben dem Haupt- auch über einen Seitenständer. Für die kleinen Piaggio-Roller etwas ungewohnt ist die Absicherung des Seitenständers per Zündunterbrechung und nicht über eine ständig aktive Rückholfeder. Der Treibstofftank ist unter dem völlig ebenen Trittbrett platziert. Während der 125er über zwei 220-Millimeter.Scheibenbremsen verfügt, wird das Moped hinten von einer Trommelbremse verzögert.
023_PiaggioFly125_kl
Kurz zusammengefasst: Vollwertroller
mit guter Ausstattung und moderner
Motortechnik zum guten Preis
024_PiaggioFly125_kl
Ohne üppig zu sein, wirkt das
Cockpit kompletter als es in der
Preisklasse sonst üblich ist
 
TECHNISCHE DATEN: PIAGGIO FLY 125 ie 3V
Motor: 1-Zyl.-4-Takt, luftgekühlt, SOHC, 3 Ventile, EFI; Hubraum: 124,5 ccm; Leistung: 8,9 kW (12,1 PS) bei 8250/min; Drehmoment: 10,6 Nm bei 6500/min; Getriebe: stufenlose Variomatik; Vorderradaufhängung: Telegabel 32 mm; Hinterradaufhängung: Einarm-Triebsatzschwinge, Monofederbein; Bremsen vo/hi: Scheibe 220 mm/Scheibe 220 mm; Bereifung vo/hi: 120/70-12, 120/70-12; Federweg vo/hi: n. a.; Radstand: 1325 mm; Sitzhöhe: 760 mm; Tankinhalt: 7 l; Gewicht vollgetankt: 132 kg; Spitze: ca. 92 km/h; Preis: € 2699 (Listenpreis), € 2399 (Aktionspreis); Vertrieb/Info: www.faber.at; www.vespa.at

025_PiaggioFly125_kl
Pflege-Utensilien: Da passt gut noch
ein Schwamm und ein kleiner Putzlappen
hinein. Der Tank ist unterm Trittbrett
026_PiaggioFly125_kl
Saubere Sache: Das abgedichtete Zentralfach
ist absperrbar und hat genügend Platz für
Fahrerausrüstung und Krimskrams
027_PiaggioFly125_kl
Platz für einen Vollvisierhelm statt zwei Jethelmen
wäre wünschenswert und sicher nicht utopisch.
Piaggio weiß es wieder einmal besser …
028_PiaggioFly125_kl
Die Mopedversion kommt mit einer 140-Millimeter-
Trommelbremse zurecht; im Fly 125 3V arbeitet
hinten eine 220er-Scheibenbremse
.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP