Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

 
E-BIKE-NEWS

BRP-POWERTRAIN ERHÄLT AUSZEICHNUNG FÜR E-MOBILITY


Text: Redaktion
Fotos: BRP-Powertrain

ENERGIESP(R)ITZE

BRP-Powertrain, oberösterreichischer Hersteller der Rotax-Hochleistungsmotoren, will die elektrischen Reichweitenmängel mit einer neuen Auxiliary Power Unit überwinden


01_BRP_Verena_kl
Sonderpreis Verena 2012, v.l.n.r.: Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner, Rotax-Technikchef DI Wolfgang Wukisiewitsch, DI Dr. Stephan Schmidt (TU Graz) und DI Wolfgang Anzengruber (Vorstandsvorsitzender Verbund AG)


Im Rahmen des Staatspreises Innovation wurde heuer erstmals der Sonderpreis „Verena – powered by Verbund“ vergeben, für den sich Unternehmen bewerben konnten, die gemeinsam mit Universitäten, Fachhochschulen oder außeruniversitären Einrichtungen Projekte aus dem Bereich der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien umsetzen. Aus 627 Einreichungen ging die Gunskirchener Motorenfabrik BRP-Powertrain (ehemals Rotax) siegreich hervor.

Prämierter Star aus Oberösterreich ist eine neue APU (Auxiliary Power Unit, in der E-Mobilität oft auch Range Extender bezeichnet), die in Zusammenarbeit mit dem von BRP initiierten Regionalen Innovationszentrum RIC und der TU Graz entwickelt wurde. Die Reichweite von Elektro- beziehungsweise Hybridfahrzeugen kann damit trotz verkleinerter Batteriegröße (und somit auch verringerten Kosten) drastisch vergrößert werden: Kurzstreckenfahrten mit niedrigem Leistungsverbrauch wie zum Beispiel in der Stadt werden von der Batterie abgedeckt, auf weiten Strecken werden die systembedingten Nachteile von Electric Vehicles durch die stromproduzierende Rotax APU aufgehoben.

Kern der APU ist der noch taufrische Rotax 600 ACE, ein leichter Zweizylinder mit 600 Kubik Hubraum, der derzeit auch bei Schneeschlitten punkto Leistungsgewicht, Verbrauch und Emissionen neue Maßstäbe setzt. Die gesamte APU wiegt nur 69 Kilo. Mit dem neuen Range Extender erfahren auch die Spekulationen um die im Vorjahr präsentierte Studie eines Can-Am Spyder mit Hybridantrieb frischen Antrieb – eine zukünftige Serienfertigung erscheint immer wahrscheinlicher; www.rotax.com; www.brp-powertrain.com


Und hier geht’s zum Interview mit BRP-Powertrain-Entwicklungschef DI Wolfgang Wukisiewitsch

Und hier geht’s zur Vorstellung des Can-Am Spyder Hybrid Roadster

Und hier geht’s zur Vorstellung des Can-Am E-Commander
03_Rotax_600_ACE_Twin_kl
Viertakt-Musterschüler: Der kleine und sparsame
Rotax 600 ACE ist das Herzstück der neuen
Auxiliary Power Unit von BRP-Powertrain
02_Can-Am_Spyder_Hybrid_kl
Wann fährt er vor? Der Prototyp des Can-Am
Spyder Hybrid Roadster wird derzeit in
Kanada weiterentwickelt



FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP