Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner



ROLLER-NEWS

SUZUKI BURGMAN 125 EXECUTIVE


Text: Redaktion
Fotos: Suzuki

PRESSANTE NACHRICHT

Rasch zugreifen! Nur 15 Exemplare der Burgman-Sonderserie in Österreich erhältlich!

002_Suzuki_AN_125_Burgman_Executive_kl

2. September 2011. Rationierung und Warenverknappung bei den österreichischen Suzuki-Händlern ermöglicht einen kleinen Vorblick darauf, was uns am Vorabend der kommenden Währungsreform erwarten könnte. Wenn die Banken die Pforten schließen und ihre Fenster vernageln: Der tobende Mob will seinen Besitz und seine Habseligkeiten in Sicherheit bringen. Supermärkte und Treibstofflager werden in Blitzesschnelle leergeräumt, der Furor tobt, der landesweite Riot ist nicht mehr aufzuhalten. Letzter Auslöser ist eine nur winzig kleine Meldung – die nicht mehr vorhersehbaren sensiblen Rollermärkte reagieren nervös und gereizt. Die laut gängigen Verschwörungstheorien sechs bis acht weltweit agierenden Roller-Familien, die die Mobilität seit Jahrzehnten in ihrem Würgegriff halten, werden natürlich für den erhitzten Sturm auf die Achtelliter-Klasse verantwortlich gemacht.

Ausgang der Rallye ist die kurze Nachricht, dass ab September nur 15 Exemplare der Limited Edition des Suzuki 125 Burgman Executive in Österreich eintreffen, zum Preis von 3699 Euro. Der Executive kommt in exklusivem mattschwarzen Finish, dabei ist die wohnzimmertaugliche Doppelsitzbank mit zwiefach ausgeführten roten Ziernähten unmissverständlich aufgewertet. Damit nicht genug: Die rote Lichtleiste am Heck ist zur Gänze farblich abgestimmt, obendrauf gibt’s eine Vario-Touring-Scheibe für bestmöglichen Schutz des Fahrers bei jedem Wetter. Den vorliegenden Fotos können wir entnehmen, dass durch ein schlaues Gelenksystem die Windschutzscheiben-Oberkante unkompliziert nach oben verschoben werden kann.

Die grundsätzlichen Qualitäten des „kleinen“ Burgman dürfen seit dem „motomobil“-Test als bekannt vorausgesetzt werden: feine Verarbeitung; Platz für die ganze Familie; unter dem Sofa genügend Stauraum für Übersiedlungen aller Art; mit 9,1 kW (12,4 PS) aus dem Vierventil-Viertakter sowie mit 159 Kilo fahrfertig alles andere als rabiat, aber mit gutem Fundament und solidem Chassis. Auch ohne Sonder-Edition eine der luxuriösesten und bequemsten Erscheinungen unter den 125er-Scootern. Laut neuesten Meldungen steht die hitzige Schlacht um die wenigen Exemplare des Suzuki Burgman 125 Executive kurz vor ihrem Höhepunkt.
003_Suzuki_AN_125_Burgman_Executive_kl
Frontscheibe mit zusätzlichem Wind-Deflektor
005_Suzuki_AN_125_Burgman_Executive_kl
Die nobel abgesteppte Komfort-Sitzbank

TECHNISCHE DATEN: SUZUKI 125 BURGMAN EXECUTIVE
Motor: 1-Zyl.-4-Takt, flüssig gekühlt, SOHC, 4 Ventile, EFI; Hubraum: 125 ccm; Leistung: 9,2 kW (12,4 PS) bei 9000/min; Drehmoment: 10,8 Nm bei 6500/min; Getriebe: stufenlose Variomatik; Bremsen vo/hi: Scheibe 240 mm/Scheibe 240 mm; Bereifung vo/hi: 110/90-13, 130/70-12; Federweg vo/hi: 92 mm/83 mm; Radstand: 1465 mm; Sitzhöhe: 735 mm; Tankinhalt: 11 l; Gewicht fahrfertig: 159 kg; Höchstgeschwindigkeit: 106 km/h; Preis: € 3699,–; Vertrieb/Info: www.suzuki.at

UND HIER GEHT’S ZUM „MOTOMOBIL“-TEST DES SUZUKI 125 BURGMAN (SERIENVERSION)

001_Suzuki_AN_125_Burgman_Executive_kl


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP