Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner



e-bike-news

eSPIRE KOMMT 2011 NACH österreich


Text: Redaktion
Fotos: Third Element, Plassnik

LAUTLOS IN KÄRNTEN

Das jetzt schon legendäre deutsche Power-E-Bike findet seine würdige rot-weiß-rote Generalvertretung


eSpire_kl

Power-Pedelec, Hyper-Hybrid, Starkstrom-Mountainbike
– der Aufsehen erregende eSpire der 2009 gegründeten Münchener Firma Third Element hat seine eigene Klasse erschaffen. Zahlreiche Epigonen und Nachahmer-Prototypen stehen vor der Tür, doch der eSpire ist real, bei MZ in Zschopau ist er nun in Serienproduktion.

Den Österreich-Vertrieb hat kein Geringerer als Franz Plassnik (in der Motorradbranche und in der früheren Racing-Szene als „der Karntner“ bekannt) übernommen: Als Ducati-Händler hat man mit kräftigen roten Edelbikes, die noch dazu im auffälligen, hochwertigen Rohr-Chassis daherkommen, langjährige und erfolgreiche Erfahrung. Und wohl auch die stilsichere und zahlungskräftige Kundschaft.

Der eSpire ist eine komplett deutsche Produktion (der Tretlagermotor mit Magnesiumgehäuse kommt vom Münchener Unternehmen Clean Mobile; Rohloff stellt das 14-Gang-Nabengetriebe her) und sprengt die Grenzen herkömmlicher Elektrofahrräder. Mit 1,2 kW (1,6 PS) Spitzenleistung und unerhörten 150 Newtonmetern Drehmoment wird Gebirge zum Flachland, aber auch als „normales“ Pedelec mit 25 beziehungsweise 45 Stundenkilometer Spitze lässt sich der Controller des eSpire programmieren.

eSpireactive_kl
„Power Biking for Power Types“ bezeichnen
die Münchener Newcomer von Third Element
ihren Zugang zum Elektrofahrradfahren
FranzPlassnikeSpire_kl
Importeur Franz Plassnik von Plassnik Motos
am Ossiachersee ist guter Dinge: Der eSpire
passt perfekt ins hochwertige Vertriebskonzept

Mit 820 Wattstunden ist der ebenfalls von Clean Mobile entwickelte Lithium-Ionen-Akku mehr als saftig. Rein elektrisch lassen sich damit im günstigsten Fall über 60 Kilometer bewältigen, samt tatkräftigem Pedalieren sind Reichweiten zwischen 100 und 200 Kilometer drin. Außerdem lässt es sich der Hersteller nicht nehmen, drei Jahre beziehungsweise 1500 Ladezyklen Garantie auf das Batteriepack zu geben. Magura-Bremsen und Marzocchi-Federkomponenten kommen aus den teuersten Regalen der jeweiligen Hersteller. 6990 Euro Verkaufspreis für das Premium-Bike erscheinen selbstbewusst, aber nicht überzogen. Für Österreich ist mittelfristig ein Händlernetz von fünf bis sechs eSpire-Outlets geplant.


TECHNISCHE DATEN
Motor: Gleichstrom-Tretlagermotor von Clean Mobile; Leistung: Peak Power 1,2 kW (1,6 PS); Drehmoment: 150 Nm; Getriebe: Rohloff 14-Gang-Nabenschaltung; Akku: Lithium-Ionen 48V 17Ah (820 Wattstunden); Ladezeit: 3 h (80 % in 45 min); Chassis: Aluminium-Gitterrohrrahmen, Aluminium-Zweiarmschwinge; Bremsen vo/hi: Magura Julie 203 mm/180 mm; Stoßdämpfer vo/hi: Marzocchi;  Bereifung vo/hi: Schwalbe Crazy Bob; Reichweite: reiner Elektrobetrieb 65 km, mit Zutreten bis 200 km; Leergewicht: 30 kg; Spitze: 25 km/h, 45 km/h bzw. 70 km/h (Offroad-Variante); Preis in Österreich: € 6990,– zuzügl. Transportkostenpauschale

KONTAKT
Plassnik Motos, Bundesstraße Ost 18-20, A-9552 Steindorf am Ossiachersee, Tel.: 0664/443 44 32; www.plassnikmotos.at;
www.3-element.com




FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP