Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner


INTERVIEW

BIKE-AUSTRIA-VERANSTALTER WOLFGANG STRASSER SPRICHT


Text: Redaktion
Fotos: Motomobil, Reinhard Prasch, Peter Dorner
 

„TULLN IST DAS ÖSTERREICHISCHE BIKE-ZENTRUM!“

Über den neuen Termin, das Motorrad des Jahres und den wichtigsten Standort für Freizeitmessen


Wolfgang Strasser
 


„motomobil“: Die vierte Auflage der „bike-austria“ spielt heuer erstmals Anfang Februar (vom 3. bis 5. 2.), und nicht wie bisher erst im April. Was ist der Grund für die Terminänderung, und gibt es sonst noch Neuerungen?
Wolfgang Strasser: „Gemeinsam mit der Arge2Rad wollen wir eine umfangreiche Neuheitenpräsentation unmittelbar vor dem Saisonstart ermöglichen. Es werden alle Top-Player der Branche da sein: Zu sehen sind Motorräder, Roller, E-Bikes, Anhänger bis hin zu Teilen, Zubehör und Ausrüstung. Für ATVs und Quads gibt es erstmals einen eigenen Ausstellungsbereich. In einer Elektrohalle sind Probefahrten mit E-Bikes möglich. Es werden 152 Aussteller mit insgesamt 340 Zweirad- und Zubehörmarken vertreten sein – das ist der bisherige Messerekord.“

Auch das „Motorrad des Jahres 2017“ soll in Tulln präsentiert werden?
„Bis zum Jahresende gab es über unsere Webseite und über Online-Medien die Möglichkeit, in neun Fahrzeugkategorien aus 208 zur Wahl stehenden Rollern und Motorrädern das Bike des Jahres zu küren. Die große Prämierung findet am Freitag, den 3. Februar um 14.00 Uhr auf der Actionbühne in Halle 8 statt. Hier werden auch die glücklichen Gewinner der fünf als Preise verlosten nagelneuen Bikes bekanntgegeben.“

Wie wichtig ist die „bike-austria“ für die Messe Tulln? Und wie wichtig ist der Messebetrieb für die gesamte Region?
„Tulln ist mittlerweile in Österreich der Standort Nummer Eins bei Freizeitmessen – neben der Austrian Boat Show oder der Oldtimermesse veranstalten wir unter anderem Pool + Garden, die Internationale Gartenbaumesse, Wellness und eine Fachmesse für den Angelsport. Jeder Euro, den die Messe Tulln GmbH als Umsatz verbucht, bringt weitere fünf Euro Wertschöpfung für die Region. Unsere Umsatzentwicklung sieht so aus, dass es zwischen 2009 und 2015 ein beträchtliches 90-prozentiges Plus gab. Die „bike-austria“ ist – noch nicht – unsere größte Messe, aber sie ist besonders als Multiplikator und als Kommunikationsinstrument enorm wichtig: Es ist auffallend, dass es so viele Motorrad- und Rollerfahrer unter den Entscheidungsträgern in Österreich und überhaupt in allen Berufen gibt. Es ist eine Veranstaltung, die von allen Beteiligten mit besonders viel Enthusiasmus getragen wird.“

Wolfgang Strasser Messe Tulln
Wolfgang Strasser Messe Tulln
 

Gibt es Pläne und Vorstellungen für die weitere Zukunft?
„Mit dem neuen zweijährigen Veranstaltungsrhythmus und dem neuen Februar-Termin vor dem Saisonbeginn werden wir uns noch mehr als bisher als österreichische Leitmesse im Zweiradbereich etablieren. Unmittelbar nach den Bike-Premieren auf der – ebenfalls zweijährig stattfindenden – Kölner Intermot und der Mailänder EICMA können wir die neuesten Modelle in Österreich präsentieren. Das soll eine wertvolle Entscheidungshilfe und kompakte Orientierungsmöglichkeit für die interessierten Roller-, Motorrad- und E-Bike-Fahrer sein.“


ZUR PERSON
MAG. WOLFGANG STRASSER, geboren 1669, ist Betriebswirt und seit 2011 Geschäftsführer der Messe Tulln GmbH. Unter seiner Leitung wurde die Infrastruktur des Messegeländes aufwändig modernisiert. Der Tullner Standort ist mittlerweile die Nummer Eins bei österreichischen Freizeitmessen; die „bike-austria“ findet seit 2013 heuer zum vierten Mal statt.

DIE ÖFFNUNGSZEITEN DER BIKE AUSTRIA 2017
Freitag, 3. Februar 2017: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag, 4. Februar 2017: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag, 5. Februar 2017: 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Die Bekanntgabe des Ergebnisses und die Prämierung zur Wahl des „Motorrad des Jahres 2017“ findet am Freitag, den 3. Februar 2017 um 14.00 Uhr auf der Actionbühne in Halle 8 statt.

DIE EINTRITTSPREISE
Erwachsene: € 12,–
Ermäßigte Tickets (Schüler, Studenten und Gruppen ab 20 Personen): € 10,–
Jugendliche von 14 bis 18 Jahre: € 8,–
Kinder von 6 bis 14 Jahre: € 3,–
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Hunde sind am Messegelände willkommen, es gilt Leinenpflicht
www.bike-austria.at

Roller-Tuning
Die Vorbereitungen für die edlen Roller-Tuning-Exponate am „motomobil“-Stand laufen gerade auf Hochtouren
Roller-Tuning
Treffpunkt für Rollerfreunde: „motomobil“-Stand 308
in der neuen Halle 3 der bike-austria 2017
 


023 bike-austria2017 kl



.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP